Infoservice aus der Welt zwischen zwei Sprachen für unsere Kunden

Ostrava: Evangelische Kirche feierte 100 Jahre seit der Grundsteinlegung

Dienstag, 25. 10. 2005| Radim Sochorek| Dauerlink | Kategorie: Ostrava/Ostrau
Radim Sochorek
Die "rote Kirche", wie sie im Volksmund genannt wird, feierte am Sonntag mit einem Gottesdienst das 100-jährige Jubiläum seit der Grundsteinlegung.

Während des großen wirtschaftlichen Aufschwungs am Anfang des 20. Jahrhunderts sind nach Ostrava viele Menschen evangelischen Glaubens insbesondere aus ihrem Stammgebiet im Teschener Schlesien nach Ostrava zugewandert.

Evangelische Kirche vom Rathausturm
Blick auf die Evangelische Kirche im Zentrum von Ostrava/Ostrau vom Rathausturm

Die Kapazitätsmöglichkeiten der damaligen Kirche reichten nicht mehr aus, daher wurde beschlossen, ein neues Gotteshaus zu bauen. Den ausgeschriebenen architektonischen Wettbewerb gewannen die Wiener Architekten Ludwig Faigl und Karl Troll. Zur feierlichen Grundsteinlegung am 22. 10. 1905 haben sich 7000 Menschen zusammengetroffen. Trotz Schwierigkeiten mit dem versumpften Boden wurde der Bau zwei Jahre später abgeschlossen.

Heute teilen sich das Gebäude zwei Kirchen: Schlesiche evangelische Kirche A. B. und Böhmisch-brüderliche evangelische Kirche. Am Sonntag wurde ein gemeinsamer Gottesdienst anlässlich des Jubiläums abgestattet.


Alle Rechte vorbehalten. Copyright © Radim Sochorek, 2004–2015

Der Informationsservice aus der Welt zwischen zwei Sprachen wird seit 2005 in deutscher und tschechischer Mutation vom professionellen Dolmetscher und Übersetzer Radim Sochorek aus Ostrava (dolmetscher-ostrava.eu) für seine Kunden herausgegeben.

Anzahl Artikel in deutscher Sprache: 987