Infoservice aus der Welt zwischen zwei Sprachen für unsere Kunden

Parlamentswahl: Stärkste Partei konnte sich in Ostrava nicht durchsetzen

Montag, 5. 6. 2006| Radim Sochorek| Dauerlink | Kategorie: Ostrava/Ostrau
Radim Sochorek
Während in ganz Tschechien, mit Unterstützung in fast allen böhmischen Regionen des Landes, die Wähler mehrheitlich für die oppositionelle Bürgerlich demokratische Partei gestimmt haben, bekam in Mähren-Schlesien (Sitz: Ostrava), wie in allen mährischen Regionen, die meisten Stimmen die regierende Sozialdemokratische Partei.

Wahlergebnisse in Tschechien/Mähren-Schlesien/Ostrava
(Parlamentswahl 2006 - alle Angaben in %)
Wahlurne
Bürgerliche: 35,4/28,1/31,6
Soz.-Dem.: 32,3/40,5/39,6
Kommunisten: 12,8/14,0/14,1
Volkpartei: 7,2/ 7,2/ 4,4
Grüne: 6,3/ 4,3/ 5,0

Wahlbeteiligung: 64,5/61,0/58,6



Die Wähler aus der Region Mähren-Schlesien werden im neu gewählten Parlament durch 23 Abgeordnete vertreten sein.


Alle Rechte vorbehalten. Copyright © Radim Sochorek, 2004–2015

Der Informationsservice aus der Welt zwischen zwei Sprachen wird seit 2005 in deutscher und tschechischer Mutation vom professionellen Dolmetscher und Übersetzer Radim Sochorek aus Ostrava (dolmetscher-ostrava.eu) für seine Kunden herausgegeben.

Anzahl Artikel in deutscher Sprache: 987