Infoservice aus der Welt zwischen zwei Sprachen für unsere Kunden

Amerikanischer Lexikograf Webster wurde vor 250 Jahren geboren

Freitag, 17. 10. 2008| Radim Sochorek| Dauerlink | Kategorie: Landeskunde
Radim Sochorek
Noah Webster, Autor des berühmten Wörterbuchs "American Dictionary of the English Language", wurde am 16. Oktober 1758 in West Hartford geboren. Bereits seit seiner Kindheit las er gern, deshalb entschied sich sein Vater, ein einfacher Landwirt, ihn zu Studien zu schicken. Webster studierte in Yale Jura und wurde im Jahr 1781 Rechtsanwalt.

Noah Webster (1758-1843)Im Verlaufe der 80. Jahre des 18. Jahrhunderts schreibt er zahlreiche Bücher und Schriften zu Themen wie Abolitionismus, Nationalismus und religiöse Toleranz. Zur nationalen Einheit der Amerikaner sollte auch die gemeinsame Sprache beitragen. Webster gab deshalb Sprachwerke heraus.

Der erste Band seines dreiteiligen "Grammatical Institute of the English Language" stellt ein Rechtschreibwörterbuch dar. Es erscheint zuerst im Jahr 1783, später unter dem Namen "American Spelling Book" und "Elementary Spelling Book" und wird das populärste amerikanische Buch seiner Zeit.

In den 60er Jahren des 19. Jahrhunderts wurden davon eine Million Kopien jährlich verkauft. Sein Erfolg war langfristig, das Rechtschreibwörterbuch mit dem signifikanten blauen Umschlag ("Blue-Backed Speller") wurde bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts benutzt.

In diesem Wörterbuch vereinfachte Webster schrittweise die englische Rechtschreibung, Obwohl sich einige von ihm vorgeschlagene Änderungen nicht durchgesetzt haben, verdanken die Amerikaner die heutige Orthografie des amerikanischen Englischen gerade Webster.

Der zweite Band des "Grammatical Institute of the English Language" war eine Grammatik, herausgegeben im Jahr 1784, der dritte Band eine Anthologie, publiziert ein Jahr darauf.

Im Jahr 1806 erscheint "Compendious Dictionary of the English Language" und ein Jahr später beginnt Webster, sein umfangreichstes Werk zu schreiben: "American Dictionary of the English Language", an dem er 27 Jahre gearbeitet hat.

Um zu jedem Stichwort eine Information über die Etymologie zu schreiben, hat der Autor zwei Dutzende Sprachen gelernt, u. a. Sanskrit und Altenglish. Er schaffte auch sein eigenes System der Aussprachetranskription, das in seinem Wörterbuch bis heute zum Einsatz kommt.

Als Webster sein Werk im Jahr 1825 während eines Auslandsaufenthalts beendete, enthielt es 70.000 Wörter, von denen 12.000 zum allerersten Mal in einem Wörterbuch erschienen. Als das Wörterbuch in seiner ersten Auflage erscheint, ist sein Autor 70 Jahre alt. Es verkauft sich nicht gut, Webster verschuldet sich bis zum Ende seines Lebens. Dennoch erscheint im Jahr 1840 die zweite Auflage in 2 Bänden. Am 28. Mai 1843, einige Tage nach dem Abschluss der kompletten Revision der Anlage der zweiten Auflage stirbt Webster.

Für viele Menschen in den USA stellt Webster "nur" den Wörterbuchautor dar, der Begriff 'Webster' ist gar ein Eponym für ein Wörterbuch geworden. Seine Aktivitäten waren aber viel umfangreicher. Neben seinem bereits erwähnten politischen Engagement, u. a. im Kampf gegen die Sklaverei, beschäftigte er sich mit Ökologie, Geografie, er schrieb Gedichte, Schriften über die Medizingeschichte und Landwirtschaft.

Nach seinen eigenen Worten war das wichtigste Projekt in seinem Leben, das zur Einheit der amerikanischen Staaten beigetragen hat, seine Revision der Bibelübersetzung. Die erscheint im Jahr 1833 als Common Version. Auch in seinem Wörterbuchwerk finden sich zahlreiche biblische Zitate als Referenztexte.

Anlässlich Websters 250. Geburtsjubiläums finden an seiner Heimatuniversität in Yale Feierlichkeiten zur Ehrung des bekanntesten amerikanischen Lexikografen statt.

Alle Rechte vorbehalten. Copyright © Radim Sochorek, 2004–2015

Der Informationsservice aus der Welt zwischen zwei Sprachen wird seit 2005 in deutscher und tschechischer Mutation vom professionellen Dolmetscher und Übersetzer Radim Sochorek aus Ostrava (dolmetscher-ostrava.eu) für seine Kunden herausgegeben.

Anzahl Artikel in deutscher Sprache: 987