Infoservice aus der Welt zwischen zwei Sprachen für unsere Kunden

Ostrava im Juni 2010

Mittwoch, 30. 6. 2010| Radim Sochorek| Dauerlink | Kategorie: Ostrava/Ostrau
Radim Sochorek
Unruhig schaute man in Ostrava auch Anfang Juni zum Himmel – wie im Monat zuvor regnete es und die Hochwasserlage war angespannt. Als die Gefahr endgültig gebannt war, hinterließ der Fluss Spuren der Verwüstung, das Flussbett und die Ufern mussten gereinigt werden. Die Einwohner in den betroffenen Gebieten werden seitdem von Mücken geplagt.

Stadttor
Ein neues Wohnhaus im Zentrum von Ostrava

Seit einigen Tagen ist in Ostrava ein Parkleitsystem im Regelbetrieb. Die Stadt reagiert damit auf die kritische Situation mit fehlenden Parkplätzen; jeder Fahrer, der heute ins Zentrum fährt, bekommt auf Anzeigetafeln eine Übersicht über aktuell freie Parkplätze angezeigt.

Im Zentrum der Stadt in der Nähe der Wenzelskirche wurde feierlich ein ungewöhnliches neues Wohnhaus mit Café in Betrieb genommen. Sein Name ist Stadttor und es steht an der Stelle der ehemaligen Stadtmauern.

Während dort die Bauphase beendet wurde, wurde zur selben Zeit mit dem Anbau des Puppentheaters angefangen. Der einzigartige Neubau des Puppentheaters aus dem Jahr 1999 im Zentrum stößt bereits jetzt an seine Kapazitätsgrenzen. Die gegenwärtige Investition eröffnet gleichzeitig die erste Bauetappe eines neuen Viertels, das die Stadt Ostrava anlässlich ihrer Kandidatur als Kulturhauptstadt Europas 2015 bauen will. In die neuen Kultur- und Wohnbauten auf dem Ausstellungsgelände Èerná louka/Schwarze Wiese sollen rund 75 Mio. Euro fließen.

Eine positive Nachricht erreichte die Besucher der Buchhandlung Academia mit Literaturcafé in Ostrava: Die von der Akademie der Wissenschaften betriebene Buchhandlung im Stadtzentrum wird doch nicht wie beabsichtigt geschlossen. Im August wird es in einem etwas kleineren Rahmen "auferstehen".

Sogenannte Stolpersteine, kleine pflastersteinförmige Messingtafeln mit Namen der Holocaustopfer, erschienen auf den Bürgersteigen der Stadt zum Andenken an die ehemaligen jüdischen Bewohner vor den Häusern, in denen sie vor dem Krieg gelebt hatten.

Ostrava bewirbt sich um den Titel Europäische Kulturhauptstadt 2015

Alle Rechte vorbehalten. Copyright © Radim Sochorek, 2004–2015

Der Informationsservice aus der Welt zwischen zwei Sprachen wird seit 2005 in deutscher und tschechischer Mutation vom professionellen Dolmetscher und Übersetzer Radim Sochorek aus Ostrava (dolmetscher-ostrava.eu) für seine Kunden herausgegeben.

Anzahl Artikel in deutscher Sprache: 987