Infoservice aus der Welt zwischen zwei Sprachen für unsere Kunden

Ostrava im Oktober 2010

Sonntag, 31. 10. 2010| Radim Sochorek| Dauerlink | Kategorie: Ostrava/Ostrau
Radim Sochorek
Ostrava hat im Oktober gewählt. Zum ersten Mal in der Geschichte der Tschechischen Republik haben in den Kommunalwahlen in der mährisch-schlesischen Metropole die Sozialdemokraten gesiegt (+4,5 %). Die bürgerlichen Demokraten, die bislang stärkste Kraft, erlebten einen Absturz um mehr als 19 % und belegten den 2. Platz. Die Newcomer von der Bewegung Ostravak punkteten mit fast 16 % bei den Wählern.

Kommunalwahlen Ostrava 2010

Sozialdemokraten – 32,12 % (21 Sitze)
Bürgerliche Demokraten – 18,48 % (12 Sitze)
Bewegung Ostravak – 15,97 % (10 Sitze)
Kommunistische Partei – 12,74 % (8 Sitze)
TOP 09 – 6,52 % (4 Sitze)


Das Neue Rathaus feierte seinen 80. Geburtstag

Bei der Stichwahl um den Senatssitz hat der sozialdemokratische Kandidat seine unabhängige Gegnerin geschlagen. Die musste einer medialen Kritik trotzen, da sie bei ihrer Wahlkampagne Streichhölzer verteilte, während vor Gericht ein Prozess gegen rassistisch motivierte Brandstifter geführt wurde. Die hatten im Vorjahr ein von Roma bewohntes Haus mit Molotowcocktails angegriffen. Ein zweijähriges Mädchen ist dabei schwer verbrannt.

Die Dominante Nr. 1 der Stadt, das Neue Rathaus, feierte 80 Jahre. Der Magistrat der Stadt veranstaltete zu diesem Anlass einen Tag der offenen Tür und Feuerwerk.

Der Trainer von Baník Ostrava Miroslav Koubek ist nach einer Serie von Niederlagen der Erstligamannschaft zurückgetreten. Sein Nachfolger wird der Slowake Karol Marko.

Alle Rechte vorbehalten. Copyright © Radim Sochorek, 2004–2015

Der Informationsservice aus der Welt zwischen zwei Sprachen wird seit 2005 in deutscher und tschechischer Mutation vom professionellen Dolmetscher und Übersetzer Radim Sochorek aus Ostrava (dolmetscher-ostrava.eu) für seine Kunden herausgegeben.

Anzahl Artikel in deutscher Sprache: 987