Infoservice aus der Welt zwischen zwei Sprachen für unsere Kunden

Irisch wird EU-Amtssprache

Mittwoch, 15. 6. 2005| Radim Sochorek| Dauerlink | Kategorie: Welt der Sprachen
Radim Sochorek
Ab dem Jahr 2007 wird das Irische die 21. Amtssprache der Europäischen Union. Bisher war das Irische eine Vertragssprache, d. h. nur EU-Verträge wurden in der offiziellen irischen Fassung erstellt. Das Irische, Sprache der keltischen Gruppe, wird von ca. 1,4 Mio. Menschen gesprochen, praktisch ausschließlich in der Republik Irland und Nordirland.

Zweisprachiges Verkehrsschild im irischen Mullingar
Zweisprachige Schilder mit Ortsnamen im Englischen und Irischen sind in ganz Irland verbreitet

Einige irische Begriffe:

Dublin - Baile Átha Cliath
Europäische Union (EU) - An tAontas Eorpach (AE)
Irisch - Gaeilge
Irische Republik - Poblacht na hÉireann
Parlament - An tOireachtas
Ministerpräsident - An Taoiseach
Abgeordneter - Teachta Dála


Gleichzeitig gewannen den Status einer Vertragssprache das Katalanische, Baskische und Galizische, Minderheitssprachen in Spanien. Die Kosten für die Übersetzungen in diesen Sprachen werden vom spanischen Staat übernommen.


Alle Rechte vorbehalten. Copyright © Radim Sochorek, 2004–2015

Archiv des Informationsservices aus der Welt zwischen zwei Sprachen, der seit 2004 in deutscher und tschechischer Mutation vom professionellen Dolmetscher und Übersetzer Radim Sochorek aus Ostrava (dolmetscher-ostrava.eu) für seine Kunden herausgegeben wurde.

Anzahl Artikel in deutscher Sprache: 987