Infoservice aus der Welt zwischen zwei Sprachen für unsere Kunden

Österreichische Firmen erhalten Geld für Übersetzungen

Mittwoch, 18. 1. 2006| Radim Sochorek| Dauerlink | Kategorie: Übersetzungswelt
Radim Sochorek
Wie der Österreichische Übersetzer- und Dolmetscherverband UNIVERSITAS in einer Januarpressemitteilung meldet, können österreichische Firmen bei der Wirtschaftskammer im Rahmen der Exportförderung einen Antrag auf die Mitfinanzierung von Übersetzungen ihrer Broschüren und Internetseiten stellen. Der gewährte Beitrag deckt bis zu 50 % der Kosten ab.

Für Erfolg im Ausland sind Investitionen in professionelle Übersetzungen eine Notwendigkeit. Die Präsidentin von UNIVERSITAS Florika Grießner sagt: "Gerade bei Übersetzungen ist Geiz völlig fehl am Platz. Um Botschaften zielgruppengerecht an Mann und Frau bringen zu können, muss man nicht nur die Sprache beherrschen, sondern auch die Kultur, Geschichte und Traditionen des Ziellandes sowie dessen Rechtssystem kennen.“

Davon, wie es enden kann, wenn eine so komplexe Leistung nicht Experten anvertraut wird, konnte sich das österreichische Bundeskanzleramt überzeugen. Die komplette Auflage der französischen Version einer Informationsbroschüre musste eingestampft werden, weil ihre Übersetzung so miserabel war, dass sich die österreichischen Auslandsvertretungen geweigert haben, sie zu verteilen.


Alle Rechte vorbehalten. Copyright © Radim Sochorek, 2004–2015

Archiv des Informationsservices aus der Welt zwischen zwei Sprachen, der seit 2004 in deutscher und tschechischer Mutation vom professionellen Dolmetscher und Übersetzer Radim Sochorek aus Ostrava (dolmetscher-ostrava.eu) für seine Kunden herausgegeben wurde.

Anzahl Artikel in deutscher Sprache: 987